Bürgermeister Todeskino muss sich bewerben: Ergebnisoffenes Verfahren notwendig

04.10.2016

Presseinformation

Nr. 41 / 2016    Kiel, 04. Oktober 2016

Bürgermeister Todeskino muss sich bewerben

Ergebnisoffenes Verfahren notwendig

Zu dem Vorstoß der Grünen, die Stelle des Dezernenten für Stadtentwicklung auszuschreiben, sagt die Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion, Christina Musculus-Stahnke:

„Dass sich Bürgermeister Todeskino nach dem Willen der Grünen für eine mögliche nächste Amtszeit bewerben muss, ist eine überraschende Entscheidung, die zugleich ein Schlaglicht auf den Zustand dieser in wichtigen Punkten zerstrittenen Kooperation wirft.

Gleichwohl ist dieser Beschluss im Grundsatz zu begrüßen, da er zumindest die theoretische Möglichkeit für ein Verfahren jenseits abgekarteter Spielchen eröffnet. Doch eine gewisse Skepsis bleibt. Denn in der Vergangenheit mussten wir immer wieder feststellen, dass die Bewerberauswahl bei der Kooperation stark von parteipolitischen Interessen dominiert wurde.

Dennoch erwartet die FDP-Ratsfraktion ein transparentes und ergebnisoffenes Verfahren, bei dem sich am Ende hoffentlich nicht herausstellen wird, dass es sich lediglich um eine pro forma – Veranstaltung gehandelt hat.“

V. i. S. d. P.                                                      

Peter Helm
Fraktionsgeschäftsführer       

Zurück