Ein Nachtmarkt für Kiel? – Kleine Anfrage der FDP-Ratsfraktion

08.09.2016

Presseinformation

Nr. 38 / 2016    Kiel, 08. September 2016

Ein Nachtmarkt für Kiel? – Kleine Anfrage der FDP-Ratsfraktion

Zur kommenden Sitzung der Ratsversammlung am 22. September stellt die Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion, Christina Musculus-Stahnke, eine Kleine Anfrage zur Einführung eines Nachtmarkts in Kiel und erklärt hierzu:

„Vor dem Hintergrund gewandelter Einkaufsgewohnheiten haben sich Ladenöffnungszeiten im Einzelhandel bis in die späteren Abendstunden inzwischen verbreitet.
Die Wochenmärkte haben aber offenbar auf das veränderte Einkaufsverhalten noch nicht hinreichend reagiert. Denn der Website Kiels kann entnommen werden, dass 7 der 12 Kieler Wochenmärkte bis 13 Uhr und fünf der 12 Märkte bis zum frühen Abend, d.h. 17 Uhr bzw. 18 Uhr stattfinden.“

Vor diesem Hintergrund fragt die liberale Ratsfrau die Verwaltung,

  • welche Maßnahmen ergriffen werden müssten, um einen Nacht- oder Abendmarkt in Kiel einzuführen,
  • welcher Wochenmarkt sich nach Ansicht der Verwaltung als möglicher Nacht- oder Abendmarkt anbietet und
  • ob die Verwaltung in Erwägung gezogen und/oder Gespräche mit den Kieler Marktbeschickern geführt hat, um einen Nacht- oder Abendmarkt in Kiel einzuführen? Wenn ja: Mit welchem Ergebnis?

„Die Öffnung ausgewählter Märkte bis in die späteren Abendstunden hat sich bereits in einigen Städten vielversprechend etabliert. Ich gehe davon aus, dass die Kielerinnen und Kieler einen Nacht- bzw. Abendmarkt auch gut annehmen würden“, so Musculus-Stahnke abschließend.

V. i. S. d. P.                                                                                                                             

Peter Helm
Fraktionsgeschäftsführer       

Zurück