Holstein - Stadion: Daten- und Informationsgrundlage schaffen

19.05.2017

Presseinformation

Nr. 30 / 2017    Kiel, 19. Mai 2017

Holstein - Stadion

Daten- und Informationsgrundlage schaffen!

Gemeinsam mit den Fraktionen von SPD, CDU und SSW hat die FDP-Ratsfraktion zur gestern (18. Mai) stattgefundenen Sitzung der Ratsversammlung einen Antrag eingebracht, der eine Daten- und Informationsgrundlage für weitere mögliche Entscheidungen zum Holstein – Stadion schaffen wird. Hierzu erklären Fraktionschefin Christina Musculus-Stahnke und Fraktionsvize Ralf Meinke:

„Neben Abwägungen verschiedener Betreibermodelle und der Beschreibung ökonomischer, regionaler und sportpolitischer Effekte spielen insbesondere kurz- und langfristige Investitionskosten und die Kostenaufteilung eine besondere Rolle für diesen Berichtsantrag. 

Für uns Freie Demokraten ist es darüber hinaus von Bedeutung, die EU-beihilferechtlichen und wettbewerbsrechtlichen Aspekte von denkbaren öffentlichen Investitionen zu beleuchten und darzulegen, wie diesen Rechnung getragen werden kann. Dies ist auch deswegen wichtig, um eventuelle Konflikte mit der Kommunalaufsicht und Nachteile für den Verein und die öffentliche Hand zu vermeiden.
Es ist gut, dass die Ratsversammlung der Verwaltung mit breiter Mehrheit den Auftrag für die beantragten Prüfungen erteilt hat.“

V. i. S. d. P.                                                                                                                                          

Peter Helm
Fraktionsgeschäftsführer                                       

Zurück