Schulassistenten: Vorgehen der Landesregierung hätte planvoller und sorgfältiger sein müssen

12.05.2015

Presseinformation

Nr. 35 / 2015    Kiel, 12. Mai 2015

Schulassistenten

Vorgehen der Landesregierung hätte planvoller und sorgfältiger sein müssen

In der Diskussion um die Schulassistenten, die zur Umsetzung der Inklusion ab August in den Grundschulen tätig werden sollen, erklärt Silke Jürgensen, bürgerliches Mitglied für die FDP-Fraktion im Ausschuss für Schule und Sport:

„Die Landesregierung hätte sich die ganzen Diskussionen, die nun um das Konzept der Schulassistenten entstanden sind, ersparen können, wenn sie von Anfang an planvoller vorgegangen wäre.

Wer aber trotz der ganzen Vorlaufzeit nicht in der Lage ist, klare und belastbare Vorstellungen zur Einsatzplanung sowie zur Anstellung und Qualifikation der Schulassistenten zu entwickeln, muss sich zu Recht kritischen Äußerungen stellen.

Im Interesse der Inklusion reicht eine gute Absicht allein nicht aus, es muss auch gut gemacht sein!“

V. i. S. d. P.                                                           

Peter Helm
Fraktionsgeschäftsführer       

Zurück