Haushaltspolitik

11.03.2014

Antrag zu Punkt 0252/2014 der Tagesordnung

öffentlich
10.03.2014
Datum: 20-.03.2014
Gremium: Ratsversammlung
Antragsteller/in: Ratsherr Hencke, FDP-Ratsfraktion

Betreff: Schuldenuhr

Antrag

Die Verwaltung wird beauftragt, an einer geeigneten prominenten Stelle der Kieler Innenstadt, vorzugsweise am Rathaus, eine Schuldenuhr anzubringen, die den aktuellen Stand der langfristigen und kurzfristigen Schulden und Zinszahlungen sowie die Veränderung pro Sekunde und anteilig pro Einwohner/in anzeigt.
Die Schuldenuhr wird zudem auf die Startseite der Homepage der Landeshauptstadt Kiel gestellt.
Es wird geprüft, ob die Anschaffung und die laufenden Kosten über ein Sponsorenmodell finanziert werden kann.

Begründung
Die Schuldenuhr dient dazu, die Kielerinnen und Kieler für die dramatische Haushaltssituation der Stadt zu sensibilisieren. Durch den Hinweis auf die Zinszahlungen weist die Schuldenuhr zudem auf die Problematik der Generationengerechtigkeit hin und erreicht dadurch auch jüngere Bevölkerungsgruppen. Diese Aspekte haben auch mit Blick auf einen noch kommenden Bürgerhaushalt Relevanz.

Eine weitere Begründung erfolgt ggf. mündlich.

gez. Hubertus Hencke
Fraktionsvorsitzender

f. d. R. Peter Helm
Fraktionsgeschäftsführer

Zurück