Olympische Segelwettbewerbe

28.05.2014

Antrag zu Punkt 0484/2014 der Tagesordnung

öffentlich
28.05.2014
Datum: 19.06.2014
Gremium: Ratsversammlung
Antragsteller/in: Ratsherr Hencke, FDP-Ratsfraktion, Ratsfrau Musculus-Stahnke, FDP-Ratsfraktion

Betreff: Interessenbekundung zur Ausrichtung der olympischen Segelwettbewerbe

Antrag

Der Oberbürgermeister wird aufgefordert, das dringende Interesse der Landeshauptstadt Kiel für den Fall einer deutschen Bewerbung zur Durchführung der Olympischen Sommerspiele 2024 oder 2028 gegenüber dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zur Durchführung der Segelwettbewerbe in Kiel zu bekunden.

Begründung:
Das Präsidium des DOSB hat auf seiner Sitzung am 4. April 2014 in einem Grundsatzbeschluss entschieden und den Wunsch bekräftigt, Olympische Spiele nach Deutschland holen zu wollen.

Kiel ist weltweit die Nummer 1 im Segelsport, was durch die Kieler Woche und weitere international
hochrangige Segelsportereignisse Jahr für Jahr bewiesen wird und Kiels Olympiatauglichkeit
unterstreicht. Die Landeshauptstadt verfügt daher über gute organisatorische
und infrastrukturelle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausrichtung der Segelwettbewerbe.
Chancen und Risiken einer Bewerbung können erst bei konkreter Beschlusslage abgewogen
werden. Die weltweite Aufmerksamkeit allein für die Interessenbekundung der Landeshauptstadt
Kiel für dieses Ereignis darf nicht ungenutzt verstreichen.
Weitere Begründung erfolgt ggf. mündlich.

gez. Hubertus Hencke
Fraktionsvorsitzender

gez. Christina Musculus-Stahnke
stv. Fraktionsvorsitzende

f. d. R. Peter Helm
Fraktionsgeschäftsführer

Zurück