Aufenthaltsqualität Kieler Plätze erhöhen

17.08.2021

Mit einem Antrag zur Ratsversammlung am 19.08. zur Aufstellung von Smartbenches will die FDP-Ratsfraktion vor der fünften Digitalen Woche in Kiel im September 2021 den Weg dafür ebnen, einen weiteren Schritt zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität Kieler Plätze zu machen. „Smarte Stadtmöbel werden für Stadtbewohner und lokale Unternehmen ein intelligenter sozialer Treffpunkt sein“ erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher Dr. Ingmar Soll.

Äußerlich sehen Smartbenches aus wie eine moderne Bank. Man kann also einfach darauf Platz nehmen und mit anderen Nutzern sprechen – das ist der soziale Aspekt einer Smartbench. Zudem ist sie ein kleines Technologiezentrum:

Denn die mit Solarenergie arbeitende Bank kann mit unterschiedlichsten Nutzungsmöglichkeiten ausgestattet werden: Beispielhaft sind WLAN, Ladestation, Sensorik für die Messung der Umweltqualität sowie Sprachassistenten für touristische Zwecke zu nennen.

„Eine Smartbench ist also ein soziales Technologiezentrum, welches Energie, Konnektivität und Platz bietet – einerseits Platz für die Menschen, die darauf sitzen, und andererseits Platz für Technologien, die integriert werden können“, so Dr. Soll weiter.

„Für den nachhaltigen Nutzen sind Vorkehrungen zu treffen, dass die Pflege der Bänke sowie die Wartung und Aktualisierung der Technik auch in den Folgejahren durchgeführt werden. Ebenso muss die Nutzbarkeit für Menschen mit Sehbehinderungen gewährleistet sein. So werden Aspekte der Digitalen Woche über das gesamte Jahr sichtbar, nutzbar und erlebbar gemacht. Hiermit präsentiert sich Kiel als ein weithin sichtbarer Vorreiter in Bezug auf die Digitalisierung und kann dies als Standortvorteil für die wirtschaftliche Entwicklung nutzen.“                                                                                           

V.i.S.d.P.

Peter Helm
Fraktionsgeschäftsführer   

Zurück