Hörnbad setzt neue Maßstäbe im Kieler Schulschwimmen

02.11.2018

Hörnbad setzt neue Maßstäbe im Kieler Schulschwimmen

Noch ist das Hörnbad nicht vollständig eröffnet, allerdings wird das Sportbecken seit der Eröffnung bereits intensiv genutzt. Nicht nur die Vereine und Besucher*innen nutzen das neue Angebot, sondern auch die Kieler Schulen. Zum Kieler Schulschwimmen legt die Verwaltung im nächsten Ausschuss für Schule und Sport eine umfassende Geschäftliche Mitteilung (Drucksache 0950/2018) vor. Der sportpolitische Sprecher Philip Schüller (SPD), Daniela Sonders (Bündnis 90/Die Grünen) und die sportpolitische Sprecherin Annkathrin Hübner (FDP) betonen, dass die darin aufgezeigten Verbesserungen für das Schulschwimmen bei aller geäußerter Kritik zu der Situation der kleinen Umkleidekabinen eine sehr erfreuliche Nachricht sei. Sie erklären:

„Nach der Schließung des Lessingbads konnte der Bedarf an Schwimmzeiten der Kieler Schulen für die Übergangszeit nicht gedeckt werden, weshalb die effektive Wasserzeit auf 30 Minuten pro Schule verkürzt wurde. Mit der Eröffnung des Hörnbads stehen nun so viele Wasserflächen wie noch nie zuvor zur Verfügung. Das macht sich auch im Kieler Schulschwimmen bemerkbar. Es ist sehr erfreulich, dass bereits jetzt 28 Schulen auch 60-minütige Wasserzeiten nutzen! Wir begrüßen den Vorschlag der Verwaltung, vor der Planung der Schwimmzeiten für das neue Schuljahr 2019/2020 eine Umfrage zu initiieren, um die vorhandenen Kapazitäten optimal nutzen und die Belange der Schulen berücksichtigen zu können.“

Schon jetzt wurden für das nächste Schuljahr 2018/2019 25% mehr Schwimmbahnen im Vergleich zum Schuljahr 2017/2018 an die Kieler Schulen vergeben. In den letzten Wochen wurden die Einweisungstermine der Schwimmlehrkräfte durchgeführt, sodass der Schwimmunterricht im Hörnbad nach Ende der Herbst-Schulferien endlich losgehen konnte. Für Schüller, Sonders und Hübner ist das ein großer Schritt für die Schwimmfähigkeit der Kinder: „Mit dem neuen Bad können wir unser großes Ziel erreichen, dass jedes Kind am Ende der 6. Klasse mindestens das Schwimmabzeichen in Bronze erworben hat. Wir freuen uns auf die kommenden Jahre mit dem Hörnbad und sind froh über diese positive Entwicklung im Kieler Schulschwimmen. Das zeigt, dass sich der intensive Einsatz für das Hörnbad gelohnt hat!“

Darüber hinaus bekräftigt die Kooperation ihre Forderung, dass auch nach der Fertigstellung des Hörnbads die Möglichkeiten zum Frühschwimmen in der Schwimmhalle Schilksee wieder ausgeweitet werden sollten. Eine gute Lösung wäre es zu prüfen, ob beide Bäder mit ähnlichen Öffnungszeiten betrieben werden können.

Zurück